4-Säulen-Modell des RU

Welche Elemente können in ein Föderkonzept intergriert werden?

Freies Schreiben eigener Texte:

- Texte werden zur besseren Lesbarkeit für andere korrigiert (z.B. abtippen am PC in Maschinenschrift, Rechtschreibprüfung) - einfach durchführbar - gute Lernkontrolle

 

Gemeinsame Arbeitsformen:

- Korrigieren eigener Texte (selbst möglich)

- Nachschlagen von Wörtern

- Merken von Wörtern

=> Gute Umsetzung im Unterricht möglich, Übungswörter bzw. Diktate - exemplarische Zusammenhänge für Laute und Buchstaben ss / Dehnungs h etc.

 

Lesen von Büchern und Texten anderer Kinder

- Baumuster kennenlernen, andere Texte als Verbesserung eigener wahrnehmen - >  Texte adaptieren, umschreiben modifizieren, durch einfachen Übertrag für SuS möglich.

 
 

Welches sind die Ausschlusskriterien? 

 

- Zeitmanagement

- Individualisierung bei bestimmten Themen mit Klassenbezug nicht möglich (Bücherauswahl)

- Formulierung bestimmter  Regelhaftigkeiten problematisch bzw. an Klassenstufen orientiert evtl. zu viel vom Schüler verlangt

 

10.1.07 19:25, kommentieren

Hallo,

 

für alle die Probleme mit der Erstellung von Screenshots zu ihrem Programm haben empfehle ich folgende Software:

 

http://www.downloadmix.de/dmix/index.asp?DokName=detail.asp&soft_ID=10671

Nicht ideal, da Werbung enthalten ist, erfüllt aber seinen Zweck.

20.12.06 18:51, kommentieren

Fazit zur Untersuchung der Lernsoftware Schreibenlesen 1.0:

 

Die Untersuchung des Softwareprodukts verlief ohne Probleme (Systemabstürze, Laufzeitprobleme können bei aktuellen Firewalls oder Einstellungen des Webbrowsers auftreten)

Das Produkt stellt nur eine kleine Auswahl von Aufgaben bereit und ist für den im Vorwort gelobten Einsatz, wie LRS etc. auf keinen Fall geeignet.

 

Die Bedienung ist einfach aber nicht selbst erklärend. Die Dokumente, die vorgegeben werden, sind für den Einsatz im Unterricht nicht geeignet oder nur wenig geeignet.

 

Die Vermutung liegt nahe, dass der Einsatz der Software im privaten Bereich angesiedelt werden soll und zur Bildung Erwachsener dient.Problematisch erweist sich der Zugriff auf mehrere Programme und die mangelnde Installation auf einem Rechner. Die Aufgabentypen sind wenig animiert und teilweise stark auf sehr einfache Sachverhalte und Regelwerke reduziert. (Anlehnung an Duden etc.) Das Produkt frustriert mit seiner lieblosen Art und dem immer gleichen Aufgabentypus schon nach kurzer Zeit. - ebenfalls der Zugriff auf die externen Programm ist mit Wartezeiten verbunden und extremst nervig! Die Empfehlung kann hier nur lauten : Finger weg ;-)

 

 

 

19.12.06 14:23, kommentieren

Softwareanalyse Schreibenlesen

Hallo,

 

hier mein erster Beitrag zur Analyse der Software.

Der Haken hier im Blog ist eindeutig, dass ohne Bilder und Beispielaufgaben man sich sehr schlecht die einzelnen Softwareprodukte vorstellen kann.

Aber vielleicht finden wir hierzu noch eine bessere Lösung ;-)

 

Hier also mein Beitrag zur Software Schreibenlesen 1.0

 

 

 

 

 

Software : Schreibenlesen 1.0

 

- Monotone Stimme die in das Programm einführt. (Worum geht es hier?)

- Schriftliche Anhang der das Programm lobt ;-) (steigert das Selbstwertgefühl, für Schüler eher ungeeignet)

 

Menü:

 

- Klare Struktur aber keinerlei Hilfen oder Rückmeldung über Bedienung.

- Audio Rückmeldung bei Verlassen des Untermenüs (? Unnötig?)

- Audio da für Legastheniker , NERVIGER ZUGRIFF auf Programme!

 

- Installation nicht notwendig, läuft direkt von CD – Zusatzprogramme sind installiert um Dokumente oder Audiofiles abzuspielen.

 

- Greift aber auf andere Programme zu (Internetexplorer, Mp3 Player etc.)

 

- Einführung in die Legasthenie über Audio + PDF Texte (Als Lehrermaterial nicht oder nur beschränkt geeignet!) – für Legastheniker selbst unnötig?!

 

 

Grundaufbau:      

- Menü mit Auswahlfenstern

- teils Audio, teils animierte Personen, teils Pdf – Files

- Aufgabenstellungen etc. Hörübungen, Leseübungen etc.

 

- „Prüfungen“ werden zu verschiedenen Typen angeboten

 

Aufgabentypen: (Großer Text der in das Thema einführt)

 

Auswahlfenster: Einführung- Aufgaben – Prüfung

 

- Alphabet (Buchstaben anhören und identifizieren)

- kurze und lange Vokale

- S-Laute (Welches „s“ passt in welches Wort?)

- F,V Unterscheidungen

 

 

 

 

 

18.12.06 18:44, kommentieren

Präsentation der Afra

Zur Präsentation der Afra am 13.12.2006:

Ich werde in der Beziehung noch ein Tutorial zu der Erstellung der Afra im BSCW hochladen.

 

Die Afra selbstverständlich auch ;-)

1 Kommentar 13.12.06 18:49, kommentieren

Testblog von Christian Dummel

13.12.06 18:40, kommentieren